Freitag, 14. Juli 2017

Sommerpause


Nun ist es fast soweit... der Berg ruft... bzw. die Berge!
In diesem Jahr wird mal wieder alpin geurlaubt!


Nach einer längeren Autofahrt gehts dann mit der Bahn gehts durch Graubünden, wir haben uns einige schöne Ziele ausgeguckt, und dann heißt es wandern, spazieren oder einfach irgendwo an einem klaren, kalten Bergsee die Zeit vertrödeln; wir freuen uns drauf!


“And at the end of the day,
your feet should be dirty,
your hair messy
and your eyes sparkling!”(Shanti)

Vorher und nachher heißt es Koffer packen und die to-do-Listen abzuarbeiten und sowohl die Vorfreude auf den Urlaub und dann auch wieder auf zu Hause zu genießen!

Gut drei Wochen wird es hier nun ziemlich ruhig, aber dann gehts weiter und ich werd berichten was wir in Graubünden so alles entdeckt und erlebt haben!

Bis bald und bleibt alle gesund und munter! Tschüüüüssss...


Skywatch Friday




Geteilt mit:


Freitag ist Füllertag!



Das tolle Freitagsritual von Barbara


1. Thema Nr. 1  bei uns: der bevorstehende Urlaub!

2. Den spürbaren Klimawandel finde ich alles andere als unbedenklich.

3. Gestern hätte ich fast meinen Friseurtermin verschwitzt; bin grad noch pünktlich angekommen...

4. Der Hochsommer ist mal wieder im Anmarsch, aber erst nächste Woche.

5. Es würde helfen, wenn der Wechsel zwischen kaltem und heißem Wetter nicht immer so abrupt wäre...

6. Hin und wieder kaufe ich eBooks bei Amazon.

7. Was das Wochenende angeht... ich freu mich drauf!



Ich wünsche euch allen ein
wunderbares Wochenende

Donnerstag, 13. Juli 2017

Die Hochzeitssonnenblume


Ja, diese spezielle Variante gibt es tatsächlich - in diesem Jahr u.a. auch in unserem Garten *lach

Anfang Juli letzten Jahres hat meine Nichte geheiratet und alle Gäste bekamen ein kleines Beutelchen mit Sonnenblumenkernen mit der Bitte, die Samen gemäß der Anleitung zu pflanzen - und wenn alles klappt, würden die Sonnenblumen am 1. Hochzeitstag blühen. Es hat geklappt:





Mein  Beitrag für
Ghislanas Naturdonnerstag

http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Naturdonnerstag

Auf das Logo klicken und Ghislana besuchen!

Mittwoch, 12. Juli 2017

Wortlos... am Mittwoch!




Geteilt mit:


Freitag, 7. Juli 2017

Skywatch Friday


Gestern hatte ich das zweifelhafte Vergnügen in der Nähe des Hamburger Flughafens im Stau zu stehen; der G20 in Hamburg machte es dieses Mal möglich...
Gut, eine der erwarteten Politflieger habe ich leider verpasst, ich kam leider an der falschen Stelle vorbei. Aber dafür startete grad ein Maschinchen mit Leuten an Bord, die sich erst einmal aus dem Staub gemacht haben... Im Moment ist es in Hamburg nämlich alles andere als schön... und ziemlich ungemütlich...



Geteilt mit:


Freitag ist Füllertag...



Das tolle Freitagsritual von Barbara


1. Ferien im Sommer sind  die beste Erfindung seit es Schule gibt...

2. Ein saftiges Holzfällersteak und viel Gemüse sind meine Favoriten auf dem Grill.

3. Meine Bikinifigur passt wunderbar in einen Einteiler!

4. Denk ich an Michael Jackson, ...keine Ahnung... den hatte ich noch nie auf dem Plan...

5. Meine Lieblingsschmöker diesen Sommer sind diverse Nordseekrimis von "Still ruht die See" über "Möwenschrei" bis zum "Krabbenbrot und Seemanstod" - ich werde später mal mehr davon erzählen!

6. Ein herzhafter Schmatzerl und Kaffee ist sind die beste Art den Tag zu beginnen.
 
7. Was das Wochenende angeht... ich freu mich drauf!


Ich wünsche euch allen ein
wunderbares Wochenende

Donnerstag, 6. Juli 2017

Bitte lächeln...



In den letzten Jahren hat es in unserem Städtchen auf den Ortsumgehungsstraßen leider einige tödliche Verkehrsunfälle gegeben; Motorradfahrer, Autofahrer und auch einen Radfahrer und Fußgänger hat es getroffen. Schuld daran die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, die von sehr vielen Fahrzeugen noch weit überschritten wurden - auch in recht kurvigen Bereichen dieser Straßen - mich hat es jedes Mal gegruselt, wenn ich so einen Raser gesehen habe...

Erst versuchte die Verwaltung mit Bedarfsampeln an Fußüberwegen ein bisschen Geschwindigkeit zu nehmen, auch wurde die Höchstgeschwindigkeit an einigen Stellen auf 60 km/h reduziert - mit mäßigem Erfolg. Als dann aber wieder ein schwerer Unfall passierte bekam unsere Stadt vom Kreis endlich die Genehmigung selber "Blitzer" aufzustellen und so zu versuchen die Raser in den Griff zu bekommen. Es scheint zu funktionieren, wenn es den Leuten an "die Kohle" geht, scheint es was zu bewirken. Wobei man sich da die Frage nach dem Wert eines Menschenlebens stellt...

Auch auf meinem täglichen Weg komme ich an so einem neuen Blitzer vorbei; der blitzt rundum, erwischt also auch Motorradfahrer von hinten, so dass man ihn übers Nummerschild ausfindig machen kann. Find ich gut! Nun wissen zumindest die Bewohner unserer Gegend, dass da ein Blitzer steht und manche haben so viel Gamaschen vor dem Ding, dass sie schon weit vorher auf 40 runtergehen und an der schwarzen Säule vorbeischleichen... Das nervt, bei 50 ist noch keiner geblitzt worden und 55 geht auch noch; also... Ca. 400 m nach dem Blitzer kommt eine Kurve; kurz davor beschleunigen einige schon um dann von einem häufig aufgestelltem mobilen Blitzer doch noch erwischt zu werden! Ehrlich? Ich hab in dem Fall wirklich kein Mitleid! Irgendwie freue ich mich, dass schon ordentlich Geld in die Stadtkasse gekommen ist und damit wieder Sachen angeschafft oder errichtet werden, die letztlich allen zu Gute kommen; und wenns nur ein neuer Blitzer ist... *lach

Also: 
(Quelle unbekannt,
bekam es vor langer Zeit mal aufs Handy geschickt...)

Weizen



Ein Weizenfeld in unserer Nähe zieht mich jedes Jahr immer wieder an; ich mag die Ähren und vor allem mag ich, wenn lauer Sommerwind das ganze Feld in Schwingung bringt... Für mich ein Inbegriff des Sommers...


Mein  Beitrag für
Ghislanas Naturdonnerstag

http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Naturdonnerstag

Auf das Logo klicken und Ghislana besuchen!

Mittwoch, 5. Juli 2017

Wortlos... am Mittwoch!





Geteilt mit:


Dienstag, 4. Juli 2017

Der hellrote Ara....


auch Ara macao  genannt wohnt eigentlich in der Gegend von Mexiko bis Brasilien,
in Savannen, Feuchtwäldern, teilweise auch gleich an Flussufern.

Den hier, habe ich aber im Vogelpark Marlow (Mecklenburg-Vorpommern)
kennengelernt. Ich habe mich auch eine Weile mit ihm unterhalten; nein - gesprochen hat er nicht, aber immerhin mit unterschiedlichsten Lauten geantwortet.
Hat Spaß gemacht!

Leider habe ich mein Objektiv nicht ganz durch das Gitter der Voliére bekommen,
so habe ich leider nur ein Portrait und keinen kompletten Vogel fotografieren können...


Mein Beitrag für Annes Projekt
"Ich seh rot"

http://www.wortperlen.de
Bild anklicken und Anne besuchen


Donnerstag, 29. Juni 2017

Aber bitte nicht beißen... *lach


Ganz in unserer Nähe ist ein kleines, abgetorftes Moor, mittlerweile zum Naturschutz- und Erholungsgebiet aufgestiegen und ehrlich: diesen Aufstieg hat es verdient! Wir sind oft da, es gibt immer viel zu gucken und zu fotografieren.

Gestern auf der Hunderunde habe ich meinen Augen nicht getraut: Störche! Einer stolzierte im Wasser rum, vermutlich auf der Suche nach einem fetten Frosch zum Abendessen, und zwei auf der Wiese. Zum Glück hatte ich den Fotoapparat samt Tele dabei und hab mich erstmal ins Gras gesetzt und unser Hundweib mit einem Kauknochen am Baum festgebunden. Das kennt sie schon und weiß, dass es dann was zum Knipsen gibt *lach

Zwischendurch flogen die Störche weg und kamen immer wieder; ob ich sie alle drei erwischt habe weiß ich nicht; auf jeden Fall aber zwei, denn einer war deutlich keiner und weißer als die anderen beiden - und der ist zwischendurch auch im Wasser geblieben und hat gefischt; oder so...:








Mein  Beitrag für
Ghislanas Naturdonnerstag

http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Naturdonnerstag

Auf das Logo klicken und Ghislana besuchen!

Mittwoch, 28. Juni 2017

Wortlos... am Mittwoch!






Geteilt mit:


Dienstag, 27. Juni 2017

Meine Lieblinge vom Stadtparksee



Seit gut 6 Jahren hat unser Städtchen einen wunderschönen Stadtpark; mit allem was man so von einem Stadtpark erwartet: viel Grün, viel Wasser, ein Sommerbad, viele laue Eckchen mit Liegestühen, Kinderspiel- und Grillplätzen, eine Showbühne, Restauration und als ganz besondere Attraktion eine Wasserskianlage... Soweit so gut, der Park ist mal grad 5 Autominuten von unserem Zuhause entfernt, folglich sind wir oft und auch sehr gerne dort!

Ganz besonders angetan sind wir in diesem Sommer von den Jungschwänen; an verschiedenen Stellen im See haben die Höckerschwäne gebrütet und wir haben nun eine Stelle entdeckt, wo auch die Kleinen mal ganz nah ans Ufer kommen. Dadurch, dass da aber auch viel Schilf wächst, haben wir (glaub ich) noch nie die ganze Familie zu Gesicht bekommen.


Gestern waren die beiden hier ziemlich lange am Ufer und haben gezeigt was sie schon alles können; natürlich immer unter den wachsamen Augen ihrer Mama...


Das Kleine hier ist unser "Pulloverschwan" - sieht sein flauschiges Gefieder nicht auch aus wie ein kuschlig weicher Mohairpullover?



Montag, 26. Juni 2017

Montagsstarter


1) Müdigkeit am Montagmorgen? Standard! Stehe ich doch mindestens drei Stunden früher auf als am Wochenende...

2) Was Feines zu lesen und Kaffee dazu, das hilft mir beim entspannen.

3) Schokolade - ich steht total drauf! 

4) Ich lasse niemanden gerne warten warten. So bin ich meistens ein bisschen zu früh zu einem Termin oder einer Verabredung. Nicht zuletzt weil ich selber warten absolut nicht gut ab kann...


5) Schenken oder beschenkt werden – immer wieder gerne! Wobei ich lieber etwas verschenke; schon allein das aussuchen und verpacken macht richtig Spaß!

6) Glaubt ihr, dass wir wirklich so einen Jahrhundertsommer bekommen wie uns vor einigen Wochen vorhergesagt wurde?

7) Für diese Woche habe ich mir mal wieder einen Termin beim Friseur vorgenommen, möchte einiges im Garten erledigen und auf den geplanten Besuch im Planetarium am Sonntag freue ich mich besonders.


Meine Antworten auf 

Samstag, 24. Juni 2017

Heute Nachmittag


Es hat sich so richtig schön eingeregnet...
Ab nach Hause und aufs Sofa!



Schwerwiegende Überlegungen...


Auf Grund der recht nassen Wetterlage sind wir heute morgen spontan in den ortsansässigen Baumarkt gefahren und haben dort mal unseren immer länger werdenden Einkaufszettel abgearbeitet...

Neben diversen Bilderhaken, Schrauben, LED-Birnen, Isolierband und mehr solch zauberhaften Kleinkrams hatte ich kürzlich erst noch "Fußmatte für Terrasse" notiert.
Ihr glaubt es nicht, aber schon am 2. Sonderstand (der auch wieder mitten im Weg stand...) fand ich "meine" Matte... Zum halben Preis, und dann auch noch bedruckt mit einer Eule... Ich liebe Eulen in allen Varianten; auch als Fußabtreter... die Matte ist groß genug, man muss ihr also nicht zwangsläufig ins Gesicht treten... *hüstel

Umweltsigel, nachhaltig und vor allem nachwachsendes Rohmaterial... optimal! Während wir noch unsere Eule aussuchten, gesellte sich eine  Familie mit einem Leseanfängerkind zu uns, und der Lütte las bedächtig vom Plakat: "Na-tür-lich nach-wachs-sen-des Rohm-ate-rial" (den kleingedruckten Text darunter wollte er nicht mehr) und nach einem Moment des Denkens  meinte empört: "die verar... uns doch! Das geht doch nicht, dass die Matte nachwächst, wenn man sie abgeschubbert hat?" - Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen und wurde einen kleinen Moment in die Zeit versetzt als unsere Kiddies alles und jedes hinterfragt haben... Seine Mama hat ihm dann natürlich noch gesagt, dass die Kokospalmen nachwachsen und nicht die Matte...

Übrigens... ich hab noch nie einen Beitrag über sowas profanes wie eine Fußmatte geschrieben; aber ich mag unsere neue Matte... vor allem die Eule darauf:



Freitag, 23. Juni 2017

Freitag ist Füllertag!


Das tolle Freitagsritual von Barbara


1. In genau einem Monat wandere ich schon durch die Schweizer Alpenwelt...

2. Offene Schuhe sind dafür garantiert nicht zu gebrauchen.

3. Es gibt keine Maikäfer mehr? Stimmt nicht, ich habe dieses Jahr tatsächlich wieder welche gesehen!

4. Man sagt: Nichtraucher leben länger. Und nach fast 20 Jahren Abstinenenz zähle ich mich durchaus als Nichtraucherin!

5. Wenn es heiß ist trinke ich am liebsten  Wasser oder kalten Früchtetee.

6. G20 in Hamburg... gruselig... soviel zum Thema Politik.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Extremcouching sozusagen... morgen habe ich außer einem Einkaufsbummel über den Wochenmarkt noch nichts geplant, und Sonntag möchte ich erst  einmal ausschlafen und gemütlich frühstücken und dann spontan entscheiden was wir so anstellen könnten; oder auch nicht.


Ich wünsche euch allen ein
wunderbares Wochenende

Gewitterwolken



Tief "Paul" hat sich gestern kräftig über dem Hamburger Umland ausgetobt und das gleich mehrmals! Am Nachmittag war ich noch mit dem Hundemädchen im Stadtpark und hab ein bisschen dem Treiben an der Wasserskianlage zugeschaut - innerhalb weniger Minuteen rauschten diese dicken Wolken ran, es wurde windig, die "Skifahrer" wurden ins Trockene gezogen und ich selber habe es auch grad noch ins Auto geschafft...


Geteilt mit

Skywatch Friday

Donnerstag, 22. Juni 2017

Vergnügungssüchtige Schnecke


Ein Sonnenbad auf einem Blatt...
Irgendwie frage ich mich, wie die Schnecke dahingekommen ist.
Einfach war es bestimmt nicht...

Aber was tut man nicht alles, wenn man ein bisschen in der Sonne schaukeln möchte;
oder wenn man einfach nur ein Loch ins Blatt fressen möchte, weil man vielleicht Hunger hat?


Mein erster Beitrag für
Ghislanas Naturdonnerstag

http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Naturdonnerstag

Auf das Logo klicken und Ghislana besuchen!

Mittwoch, 21. Juni 2017

Wortlos... am Mittwoch!







Geteilt mit:


Dienstag, 20. Juni 2017

Ich seh rot...


ein tolles Projekt - für eine tolle Farbe, da bin ich gerne dabei!

Am Wochenende habe ich dieses fernwehbehaftete Rot gesehen, direkt über mir! Wir waren auf einem kleinen Hügel in der Nähe vom Hamburger Flughafen, von dort kann man prima startenden Flugzeugen zuschauen und nachwinken! Besonders spannend der Moment, wo sie fast zu Greifen nah über unsere Köpfe geflogen sind.

Auf den Fotos sieht es so aus, als starten sie senkrecht nach oben - ein typischer Fall von optischer Täuschung:


Meine Beitrag für Annes Projekt
"Ich seh rot"

http://www.wortperlen.de
Bild anklicken und Anne besuchen


Montag, 19. Juni 2017

Montagstarter


1) Amazon nutze ich hauptsächlich um mich mit eBooks zu versorgen.

2) Wenn Termine nicht pünktlich eingehalten werden, dann ist das mitunter ziemlich nervig...

3) Es nervt, dass ich ständig Mails zu irgendwelchen dubiosen Geldgeschäften bekomme, an manchen Tagen bekomme ich fast Krämpfe im "Löschfinger" *lach

4) Mein Lieblings-Radio-Sender ist ganz eindeutig NDR 2

5) Schon bald geht's ab in den Urlaub, ich freu mich schon drauf!

6) Qualität finde ich in jeder Beziehung wichtig, da achte ich schon gut drauf!

7) Für diese Woche habe ich mir Fensterputzen und Gartenarbeit vorgenommen, möchte nebenbei das Abheften von Post etc. erledigen und auf eine Geburtstagsfeier am Samstag freue ich mich besonders.


Meine Antworten zu 

Sonntag, 18. Juni 2017

Friedliche Stille


umschließt mich geradezu, wenn es mich mal  wieder auf unseren Waldfriedhof zieht. So auch gestern, als wir am Grab eines nahen Verwandten ein paar Geburtstagsblumen gelegt haben.


 Eingebettt in einen kleinen Wald liegt der Friedhof, die Gräber fast alle auf grünen Wiesen und eher willkürlich angelegt als in Reih und Glied, wie man es sonst häufig sieht.


Das hier ist die "Blumeninsel" am anonymen Urnenfeld - auch wenn man nicht genau weiß, wo eine Verstorbener auf diesem Feld seine letzte Ruhe gefunden hat, so kann man doch jederzeit Blumen für ihn ablegen.


 Nicht einmal 60 Jahre alt ist der Friedhof, überkonfessionell und für alle Bedürfnisse offen. Das Betreten der Wiesenflächen ist ausdrücklich erlaubt und auch notwendig um zu den Gräbern zu gelangen. Es ist alles großflächig angelegt und gut gepflegt, so dass auch Rollatoren und Rollstühle gut durch die Grabfelder gefahren werden können.


In Kürze sollen hier auch Baumbestattungen möglich sein; ein Gedanke der nicht nur bei mir großen Anklang findet. Ich liebe unseren kleinen Friedhof und wenn es in (hoffentlich erst) vielen, vielen Jahren mal soweit ist, weiß ich genau wo ich hin will...


Freitag, 16. Juni 2017

Skywatch Friday


Genagenommen: Skywatch Thursday...
Diese lustigen Wolkengebilde tummelten sich gestern
am späten Nachmittag an unserem Himmel


Geteilt mit

Skywatch Friday

Freitagsfüller [426]


Das tolle Freitagsritual von Barbara


1. Mir schmeckt eigentlich so ziemlich alles; abgesehen von einigen exotischen "Leckereien" wie Meeresfrüchte und Innereien

2.Manchmal macht man ja die merkwürdigsten Dinge ohne groß zu überlegen. Aber dazu äußere ich mich jetzt nicht weiter - ich denke, ihr kennt das alle *lach

3. Regen hatten wir gestern Abend reichlich; nach einem schwülen Tag war das richtig gut - vor allem wenn Tags darauf wieder die Sonne scheint!

4. Kaffee und Zeit fürs Frühstück ist die beste Art den Tag zu beginnen.

5. Fast hätte ich vergessen die Biotonne zur Leerung raus zu stellen - extrem zur Gartenhochkonjunktur wäre das ein böses Foul geworden...

6. In einer besseren Welt wäre vielleicht der Unterschied zwischen arm und reich nicht so groß; alle hätten genug von allem. Weniger Kriege, kein Terror... achja... man wird ja mal träumen dürfen...

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gemütliches Extremcouching und einen schönen Film von der Platte, für morgen habe ich geplant, in kollektiver Gemeinschaftsarbeit die Terrasse aufzuräumen und Blumenkübel neu zu arrangieren und Sonntag soll es wettertechnisch ja wieder beständiger und wärmer sein, da möchte ich dann einen gemütlichen Terrassentag mit grillen, spielen und lesen verbingen.


Ich wünsche euch allen ein
wunderbares Wochenende

Mittwoch, 14. Juni 2017

Wortlos... am Mittwoch